SA 03.05.2014
21.00 UHR
Don Grusin & Friends feat. Peter Fessler










Eine zauberhafte Verbindung: Der legendäre Keyboarder Don Grusin und der Ausnahme-Sänger und Gitarrist Peter „Fesperanto“ Fessler präsentieren ihr brillantes Album „Quality Time“.
Im Fusion- und Smooth-Jazz mit Latin-Elementen ist der Pianist Don Grusin, Meister der Melodien und des Groove,  vor allem zu Hause. Er arbeitete unter anderem mit Musikern wie Lee Ritenour, Diane Schuur, Eric Marienthal, Abe Laboriel, Milt Jackson, Joe Pass, Sadao Watanabe, Patti Austin, Cassiopeia oder Stanley Turrentine, tourte mit Quincy Jones und gründete zusammen mit seinem älteren Bruder Dave Grusin und Lee Ritenour die Superband "Friendship". Für das Album “Musician“, das er für Ernie Watts produzierte, erhielt er einen Grammy als Produzent.
Der Gesangsvirtuose Peter Fessler, dessen Stimme vier Oktaven umfasst, ist mit seinem Welthit “New York – Rio - Tokyo“ und durch die Zusammenarbeit mit Kollegen wie Al Jarreau, Toots Thielemans, Randy Crawford, George Benson, Shirley Bassey, Gilbert Bécaud, Bobby McFerrin und Take 6 bekannt geworden. Seit mehr als 20 Jahren widmet er sich dem Jazz und Latin-Jazz und komponiert eigene Stücke.
Kennengelernt haben sich die beiden in Berlin bei einem Konzert von Don Grusin, der Peter „Fesperanto“ Fessler spontan zu sich auf die Bühne einlud. Sofort entstand eine musikalische Verbundenheit – so als ob man seit Jahren zusammen gespielt hätte. Schnell entstand der Wunsch ein gemeinsames Album aufzunehmen. Fessler wollte eine kleine Verbeugung vor den großen Stimmen des Pop und Jazz, völlig losgelöst von irgendwelchen Vorbehalten. Er wollte aber auch die Don-Grusin-Komposition "She Could Be Mine" auf dem Album haben und Don Grusin den Fessler-Song "Olha Teresa".
Es ging nach Irland in das legendäre Studio "Lettercollum Recording", das komplett aus Holz gebaut wurde und eine riesige Auswahl alter Vintage-Instrumente beherbergt. Die Songauswahl stand schnell fest. Trotzdem entstanden spontane und nicht geplante Aufnahmen wie "Georgia On My Mind". Don Grusin spielte in der Mittagspause in der Bibliothek des Hauses den Song, Peter Fessler hörte das und sang spontan mit. Gemeinsam ging man sofort ins Studio und hielt diesen magischen Moment fest. Diese Magie der "First Takes" ist auf dem ganzen Album zu hören. Es wurde jeder Song live im Studio eingespielt. Eine großartige Verneigung vor Songs wie "Feel Like Making Love", "The Shadow Of Your Smile", "How Insensitive", "Take Five", "Bridge Over Troubled Water", "Nothings Gonna Change My Love" oder "Don't Worry Be Happy" in einer ganz besonderen Version.

Besetzung:
Don Grusin – Piano, Keyboards
Peter “Fesperanto” Fessler – Vocals, Gitarre
Josh Ginsburg – Bass
Guido May - Drums

Aktuelles Album: Peter “Fesperanto” Fessler, Don Grusin – Quality Time
Mehr Infos: www.dongrusin.com
peterfessler.wordpress.com
Karten: 28.- / ermäßigt 22.- / Mitglieder 14.-